Der DHS ist es ein großes Anliegen, dass alle Daten, die Sie bei der Nutzung des Trinktagebuchs eingeben, geschützt werden.

Keine der von Ihnen eingegebenen Daten werden von der DHS erhoben, gespeichert oder auf sonstige Weise genutzt.

Alle Daten aus Ihren Eingaben werden ausschließlich auf Ihrem mobilen Endgerät gespeichert und verwaltet. Es findet keine Übertragung von Daten des Trinktagebuchs auf zentrale Server statt, jegliche Eingaben und darauf basierende Auswertungen verbleiben lokal auf Ihrem Gerät. Ob bzw. mit wem Sie die Daten teilen, liegt in Ihrem Ermessen. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch Ihre persönlichen Backup-Einstellungen hinsichtlich der Sicherung Ihrer App-Daten auf Servern Dritter (iCloud, Google-Server). Um dem Missbrauch Ihrer Daten durch unberechtigte Dritte vorzubeugen, ist zudem die Aktivierung des Zugriffcodes Ihres Gerätes ratsam.

Das Trinktagebuch dient nicht als Quelle für die Apple Health-App. Die eingegebenen Daten werden alleine innerhalb des Trinktagebuchs verwendet und nicht mit anderen Apps geteilt.

Eine Deinstallation des Trinktagebuchs zieht die Löschung aller eingegebenen Daten nach sich.

Diese App wird von der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen e.V., gefördert vom BKK Dachverband und dem BKK Landesverband Bayern, kosten- und werbefrei zur Verfügung gestellt.

Logo: BKK Dachverband
Logo: BKK Betriebskrankenkassen
Landesverband Bayern